Motorrad-Andalusien

Motorradrundreise Ost-Andalusien

feature-img
feature-img
feature-img
feature-img
feature-img
feature-img
feature-thumb
feature-thumb
feature-thumb
feature-thumb
feature-thumb
feature-thumb
  •  

  • DAUER

    8 Tage

Der östliche Teil Andalusiens bietet für Motorradtouren ein landschaftliches Panorama voller Abwechslung und Fahrprogramm von höchster Qualität.

Hochgebirgszüge wie die Sierra Nevada, Las Alpujarras und die Sierra de Cazorla werden durchquert und auf Serpentienstraßen führt die Fahrt vorbei an Stauseen, malerischen weißen Bergdörfern und in abgelegene Gebiete, wo Straßenverkehr heute noch ein Fremdwort ist...   

Diese Reise bieten wir für private Gruppen ab 4 Personen auch mit eigenem deutschsprachigen Guide an.

 

Reisepreis: ab  € 945,- p.P. 

8 Tage / 7 Nächte m DZ/FR inkl. Mietmotorrad

 

Über Reiseanfrage erhalten Sie von uns den Preis für Ihren Wunschtermin - Tägliche Anreise möglich.

1. Tag  Málaga (Küstengebiet)

Ankunf in Málaga und Transfer in Eigenregie zum Hotel in Torremolinos, ein beliebter Ferienort an der Costa del Sol und nur 15 km von der Provinzhauptstadt Málaga entfernt. Kilometerlange Sandstrände und eine gut ausgebaute touristische Infrastruktur erwarten hier den Besucher. Auf der Strandpromenade „Paseo Maritimo“ kann man herrlich flanieren  und zahlreiche Strandrestaurants „Chringuitos“ locken mit mediterranen Spezialitäten. Übernachtung in Torremolinos. Je nach Ankunft in Malaga können Sie die Reise auch am gleichen Tag starten. Auslieferung der Motorräder gegen 1 Tag Aufpreis (nur BMW-Modelle) am Airport und Aufbewahrung des Restgepäcks ohne Kosten möglich.

2. Tag  Torremolinos - Almuñecar - Pampaneira

Morgens findet die Übergabe der Motorräder in der 50 Meter entfernten Vermietstation statt. Die heutige Etappe führt an der Ostküste Málagas entlang und vorbei an malerischen Küstenstädten wie Nerja und Salobreña. Hier beginnt die Straße die Steilküste zu umkreisen und schafft langgezogene Kurven mit herrlichen Aussichten auf das Mittelmeer. Kurz vor Motril verläuft die Fahrt in die Vorläufer der Sierra Nevada in das malerische Naturschutzgebiet der Alpujarra mit bewaldeten Hügeln, Tälern und tiefen Schluchten. Endziel ist das Bergdorf Pampaneira mit den für diese Gegend  typischen weißgetünchten Häusern und engen Gassen. Besuchen Sie auch die benachbarten Ortschaften Capileira und Bubión. Übernachtung in Pampaneira.  Fahrtstrecke ca. 150 Km 

3. Tag  Pampaneira - Alhama de Almeria - Cabo de Gata/San José

Die Fahrt führt am vormittag auf engen Kurven und schmalen Nebenstraßen weiter durch diese bezaubernde Landschaft. Lohnenswert ist ein Halt im Bergdorf Trévelez, die höchstgelegene Gemeinde Spaniens und berühmt für seinen ausgezeichneten Serrano-Schinken. Um den bekannten Kurort  Alhama de Almeria herum wird schon der Kontrast zur wüstenähnlichen Gegend deutlich. Sie fahren durch unzähliche Plantagen von Agaven, die hier gezüchtet werden. Nur einige Kilometer von Almería entfernt liegt der Naturpark Cabo de Gata mit einer beindruckenden Landschaft bestehend aus einem wüstenartigen Hinterland, zerklüfteten Bergen, Steilküsten und vielen einsamen Stränden. Das Ziel des heutigen Tages ist der Küstenort San José. Der gemütliche Ferienort besitzt neben einem Sporthafen und einer schönen Strandpromenade auch viele Bars und Restaurants mit hervorragender mediterraner Küche. Übernachtung in San Jose. Fahrstrecke ca. 180 Km 

4. Tag  San José -Nijar - Sierra de los Filabres - Baza - Embalse del Negratín 

Sie verlassen das verträumte San José und fahren noch eine kurze Strecke an der Steilküste entlang und weiter in Richtung Norden an Taberna vorbei, wo sich die einzige Wüste Europas befindet. Die heutige Motorradstrecke duchrquert die Sierra de los Filabres, die bekannt ist für die großen Marmorsteinbrüche und Verarbeitung dieses kostbaren Gesteins in Macael. Mit Kurs auf Baza verlassen Sie die Bergregion und nähern sich dem flachen Korridor bevor es wieder am Stausee Embalse de Negratín bei Zújar an Höhe gewinnt. Übenachtung im Hotel  am See.  Fahrtstrecke ca. 220 Km 

5. Tag  Zújar - Santiago de la Espada - Hornos - Cazorla 

Heute erwartet Sie mit dem größten Naturpark Spaniens, der Sierra Cazorla, Segura y Las Villas, einer der Höhepunkte dieser Tour. Eine Landschaft, die geprägt ist von engen Tälern, Schluchten, Wasserfällen, Stauseen und Bergen, die bis zu 2000 Meter hoch sind. Das Biosphärenreservat ist Jagdrevier und Vogelschutzgebiet zugleich. Mediterrane Wälder wechseln sich ab mit Olivenplantagen und weiten Stein- und Korkeichenwäldern, in denen noch Wölfe und Luchse beheimatet sind. Übernachtung in der Sierra Cazorla.Fahrstrecke ca. 230 Km  

6. Tag  Cazorla - Cambil -Castillo de Locubín – Granada

Auf engen kurvenreichen Landstraßen und vorbei an Wiesen und Olivenhainen, die die Berghänge zieren und die Provinz von Jaén prägen, führt die Fahrt an den Naturschutzbieten Sierra Magina und  Monte de Sierra entlang in die Provinz Granada. Am späten Nachmittag erreichen Sie die historische Stadt Granada, die mit ihrer Alhambra und Gärten des Generalife eine der bedeutendsten Bauwerke der Welt und  größten Schätze der maurischen Herrschaft beherbergt. Besuchen Sie die Altstadt mit den vielen Sehenswürdigkeiten und eine der zahlreichen Tapas-Bars, für die die Stadt so berühmt ist. Übernachtung in Granada. Fahrtstrecke:  ca. 260 Km 

7. Tag  Granada - Alhama de Granada – La Viñuela – Montes de Málaga – Torremolinos

Auf abgelegenen Neben- und Bergstraßen führt die Fahrt in den Kurort Alhama de Granada, der aufgrund seiner spektakulären Lage an einer tiefen Schlucht, den Thermalquellen und vielen historischen Bauten besticht. Nach einem kurzen Halt Weiterfahrt am idyllisch gelegenen Stausee La Viñuela vorbei in den Naturpark  Montes de Málaga, der Höhen bis über 1000 Meter erreicht und geprägt ist von kurvenreichen Straßen umgeben von Wäldern mit Pinien, Kork- und Steineichen. Am späten Vormittag erreichen Sie wieder Torremolinos, wo Ihre letze Übernachtung stattfindet. Rückgabe der Leihmotorräder an der Bikestation. Fahrtstrecke ca. 190 Km 

8. Tag  Abreise

Transfer in Eigenregie zum Flughafen oder individuelle Verlängerung der Reise. 

Bitte beachten Sie! Es handelt sich hier um ein Vorschlag zum Reiseablauf und Streckenführung. Selbstverständlich bestimmen Sie den Tagesverlauf bei Ihrer individuellen Motorradtour.

 

Leistungen bei einer individuelle Motorradreise:    

  • 7 Übernachtungen im DZ mit Frühstück in 3 - 4* Hotels 
  • Leihmotorrad (Yamaha Tracer 700, MT 07,  BWS GS 700)  für 5 Tage inkl.(800er und 900cc, sowie GS 1200, Teneré 1200 gegen Aufpreis)
  • Motorradzubehör: Helme, Seitenkoffer und Topcase, Schlösser inkl. Tankrucksack auf Anfrage 
  • Stadtpläne und Kartenmaterial mit Streckenverlauf für die Motorradtouren 
  • Ansprechpartner vor Ort – täglich erreichbar

 

Leistungen bei einer geführten Gruppenreise:                                  

  • 7 Übernachtungen im DZ mit Frühstück in 3 - 4* Hotels
  • Leihmotorrad Tracer 700, GS 700 F o. ä.  inkludiert (800/900cc o. GS 1200 gegen Aufpreis) 
  • deutsch- und spanischsprachiger Tourguide während der gesamten Radreise
  • Begleitfahrzeug für Gepäcktransport und Service (ab 6 Teilnehmern) 
  • Picknick auf einer der Motorradtouren

 

Zusatzkosten:

  • Einzelzimmer-Zuschlag: ab € 210,-
  • Beifahrer im Doppelzimmer: ab € 560,- 
  • Motorrad-Navi: (Garmin Serie Zumo oder Tom Tom Rider 40) € 7,- pro Tag (Kaution € 300,- innerhalb der SB) 

 

Tipp: Wir empfehlen die Eigenmitnahme eines Navi-Gerätes!

 

Zu unseren Motorrädern...

Steffen und Christine Pohl aus Friedrichsdorf – Ostern 18 schrieben: Das war ein Traumurlaub! Wir hätten nie erwartet, dass Andalusien so vielfältig ist. Die Reiseroute war perfekt zusammengestellt und mit dem Navi problemlos zu fahren. Die Hotels waren zum großen Teil richtig schön, sogar luxuriös wie z. B. die Parador-Hotels. Wir mussten während der gesamten 10 Tage nicht ein einziges Mal um Hilfe bitten - Motorrad lief wie geschmiert und alle Reservierungen haben perfekt funktioniert. Die Karwoche in Andalusien zu erleben, war ein besonderes Highlight. Der Empfang und die Einweisung durch Miguel waren sehr angenehm und hilfreich. Man spürt, dass er sich bestens auskennt und ein gutes Gefühl für die Bedürfnisse der Gäste hat. Vielen Dank für diese tolle Reise! Wir können es nur weiterempfehlen!

Manfred S. aus Bergisch-Gladbach – 15. OKT 18 schrieb: Hallo Herr Hernandez, wir sind gestern gut zu Hause angekommen. Gleichzeitig wollten wir uns nochmal ganz herzlich für die tolle Motorradreise bedanken. Es hat uns einfach alles gut gefallen: das Motorrad, das Hotel, die von Ihnen empfohlenen und zusammengestellten Routen, das Land überhaupt. Wir werden Sie auf jeden Fall weiter empfehlen und wir werden selbst nochmal ganz bestimmt auf Sie zurück kommen, denn wir wollen noch viel mehr entdecken :-) Nicht zu vergessen ist die wundervolle Geste von Ihnen, uns den Champagner und die leckere Trüffelschokolade hinstellen zu lassen, 1000 Dank dafür!!!!! Sehr aufmerksam von Ihnen. Wir hatten die Familie zuerst im Visier :-) Bis dahin verbleiben wir mit den besten Grüßen und weiterhin alles Gute für Sie!! Herzliche Grüße

Dorothea Lueg aus Meerbusch – 28. Okt 17 schrieb: Eine rundum gelungene Woche. Hätten wir selber geplant, wären wir nie soweit in den Nordosten Andalusiens gefahren – einfach weil wir nicht geahnt haben, wie schön und kurvenreich es dort ist. Die jeweiligen Streckenlängen waren optimal, konnte man Bedarf ja auch an die persönlichen Bedürfnisse anpassen. Haben wir gemacht und Tipp: nicht Sonntags die A397 nach Ronda hoch fahren. Organisatorisch hat auch alles reibungslos geklappt. Sowohl die Transfers, Reiseunterlagen, Motorradübergabe und das Einchecken in den Hotels, die alle sehr gut waren. Die Motorräder waren top -> sehr zufrieden, auch mit der Gepäcklösung. Streckenverlauf super, wir hatten viel Spaß beim Kurvenfahren. Vielen Dank für alles und klare Empfehlung diese Reise zu buchen!